Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

ErlebnisBocksberg Hahnenklee

Über längere Zeit galt die Urlaubsregion Harz als angestaubt und nicht mehr zeitgemäß. Dieses Image legt er nun zunehmend ab und das in allen Regionen, so auch im Oberharz, in Hahnenklee. Viel wurde in den letzten Jahren getan und investiert um zu einem modernen Image zu kommen.
Schöne Landschaften und unbelassene Natur allein reichen schon lange nicht mehr, um Urlauber – besonders auch jüngere – anzulocken. Zeitgemäße und qualitative Gastronomie und Gastgewerbe sind dabei eine Selbstverständlichkeit. Zudem spielt jedoch das Angebot an hochwertigen Freizeitangeboten eine entscheidende Rolle.

Am 726 m hohen Bocksberg bei Hahnenklee-Bockswiese wurde um 1928 begonnen diesen touristisch zu erschließen. Schrittweise wurde der Bocksberg für den Wintersport ausgebaut, es entstanden Bob- und Rodelbahnen, Abfahrtshänge und als Transportmittel Seilbahnen.

In den 1970er Jahren kamen ein Aussichtsturm sowie ein Bergrestaurant hinzu. Zum 1. Juni 2011 wurde die bisher durch die Stadt Goslar betriebene Seilbahn  privatisiert und von der Erlebnisbocksberg Hahnenklee GmbH & Co. KG mit Sitz in Goslar übernommen. Der Name „Erlebnisbocksberg“ wurde zum Konzept. Die Seilbahn wurde modernisiert und zusätzlich ein Sessellift errichtet. Die Strecke von 946 Metern wird mit 95 Sesseln (jeweils mit vier Sitzplätzen) betrieben und kann insgesamt 1.900 Personen pro Stunde befördern.

Schritt für Schritt wurde aus einer Wintersportdestination eine Ganzjahresdestination. Im Winter befördert die Seilbahn die Skifahrer und Rodler, im Sommer können Biker in speziellen Fahrkörben Ihres Mountainbikes mit auf den Gipfel befördern. Im Winter führen Ski- und Rodelpisten hinab ins Tal, im Sommer sind es Downhill-Strecken. Außer der Seilbahn und dem Sessellift gibt es zwei Schlepplifte, ein Förderband („Zauberteppich“) und einen Kinderlift.

Im Jahr 2012 wurde eine 1.250 m lange Sommerrodelbahn in Betrieb genommen, die den Namen Bocksbergbob erhielt. Sie ist die längste derartige Bahn Nordeuropas und bereitet durch ihre Streckenführung in Höhen von 1 bis 6 m, die über zahlreiche Jumps, Wellen und einen Kreisel führt, viel Spaß und einigen Nervenkitzel. Zudem gibt es einen Spaßpark: ein 8er Trampolin lädt zu kleinen Sprüngen ein, während die ganz Mutigen auch einen Sprung aus 9 Meter Höhe auf ein riesiges Luftkissen wagen können, das Bagjump genannt wird.

Ganz neu sind die Bocksbergcarts. Über eine 1,5 km lange Familienabfahrt fährt man sitzend, auf dem coolen Dreirad nach Hahnenklee zurück. Einen Helm erhält man gratis dazu. Wie schnell Sie ins Tal fahren, entscheidet jeder selbst. Nach der spaßigen, jedoch auch actiongeladenen, Abfahrt gibt man das Bocksbergcart einfach an der Talstation vom Sessellift wieder zurück.

2013 wurde auf dem Bocksberggipfel eine Waldschule eröffnet, wohl das höchstgelegene Klassenzimmer im ganzen Harz. Urig, mit viel Holz, eingerichtet und wie ein Plenarsaal wettergeschützt überdacht, bietet es Platz für 50 Schüler. Schulen aus Nah und Fern können diesen Ort für spannend gestalteten Anschauungsunterricht über Flora und Fauna nutzen. Die Waldschule beherbergt auch einen echten Hingucker für Filmfans: Der Hexenkessel, als Platz für den Lehrer oder die Lehrerin, ist eine Requisite aus dem zweiten Teil der Sieben-Zwerge-Filme („Der Wald ist nicht genug“) von Otto Waalkes.

Das neuestes Highlight ist ein riesiger Rutschenturm: Neben der Bocksberghütte sorgt dieser 20 m hohe Rutschenturm für volle Action. Aus drei unterschiedlich hohen Rutschen können Kinder ab 4 Jahre hinab sausen.

Und letztlich ist das Blocksberg-Gebiet auch ein außergewöhnliches Wandergebiet, das wirklich für jeden Geschmack entsprechende Routen bereithält.

Weitere Infos unter:  www.erlebnisbocksberg.de
> Skigebiet Bocksberg Hahnenklee
> Bikepark in Hahnenklee

>>> Gastgeber in Hahnenklee-Bockswiese

zurück

Copyright der Fotos HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh
und der Texte Bernd Sternal 2016

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!