Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Der Bremer Dammteich bei Gernrode

Dieser idyllische Stauteich am Fuße des Ramberg-Massivs liegt weitab jeder Ortschaft, mitten im nordöstlichen Unterharz. Der Bremer Dammteich gehört territorial zur Stadt Gernrode, die ca. 6 km nördlich liegt. Ursprünglich hieß diese historische Talsperre Hirschteich. Erbaut wurde sie 1796 durch die anhaltischen Grafen, deren Jagdgebiet dort lag. Unweit, in Richtung Viktorshöhe, wurde genau hundert Jahre zuvor der letzte Bär im Harz erlegt, wovon noch heute das um 1900 errichtete Bärendenkmal zeugt.

Die anhaltischen Grafen erteilten dem Ingenieur Bremer den Auftrag, einen künstlichen Stauteich zu erbauen, der die Hirschjagd erleichtern sollte. So sind auch der erste Name „Hirschteich“ und der spätere „Bremer Dammteich“ zu erklären. Ingenieur Bremer wählte für seine Aufgabe eine sumpfige Mulde, durch die ein Bach floss, der seinen Ursprung am westlichen Ramberg, in der Nähe der Heinrichsburg, hat. Auch dieser Gebirgsbach wurde nach dem Ingenieur und Baumeister Bremer „Bremer Graben“ benannt.

Im Laufe der Zeit wurde der Erddamm mehrmals erhöht und somit Stauvolumen und Staufläche erhöht. Bisher letztmalig fand eine Staudammsanierung 1968 statt, wobei der Damm erheblich verstärkt wurde. Bereits 1956 begann auch der Ausbau des Teiches zum Waldbad, ein Campingplatz wurde angelegt, eine Jugendherberge errichtet und Verkaufs- und Gastronomieangebote geschaffen. Der Bremer Dammteich hat eine ausgezeichnete Wasserqualität. Seine Wasserfläche beträgt etwa 4 Hektar. Der öffentliche und überwachte Badebereich mit großer Liegewiese liegt am Nordufer des Teiches. Ein direkter Strand ist nicht vorhanden, aber der Flachwasserbereich ist ausreichend mit Sand aufgefüllt. Auch ein ausgedehnter Nichtschwimmerbereich ist vorhanden.

Seit 1990 wurden umfangreiche Umbaumaßnahmen vorgenommen und der Bremer Dammteich entwickelte sich zum internationalen Campingplatz „Harz-Camp“ mit einer Kapazität von 160 Stellplätzen. Außerdem warten 15 rustikale Ferienhäuser mit unterschiedlicher Ausstattung auf Gäste. Die Herberge mit ihren 40 Betten ist idealer Anlaufpunkt für Schulklassen und Vereine. Für Unterhaltung sorgt neben anderen Einrichtungen auch eine Freiluftkegelbahn. Und in der Saison finden im Restaurant sowie im Freien zahlreich von den Betreibern organisierte Veranstaltungen statt. Der Bremer Dammteich ist über eine gut ausgebaute Straße zu erreichen, die von der L 242 am Haferfeld, oberhalb von Gernrode, rechts abbiegt. Für Badegäste und Besucher hält der Bremer Dammteich ausreichend Parkplätze bereit. Übrigens ist das gesamte Gebiet, rund um den Teich, ein ausgezeichnetes Pilzrevier.

>>> Gastgeber in Gernrode

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2009

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!