Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Der Gräfingründer Teich

Etwa ab Beginn des 14.Jahrhunderts entstand im Unterharz ein Teich- und Grabensystem, das dazu angelegt war, den Wasserhaushalt im Unterharzer Bergbau zu regulieren. Dieses Revier, das zwischen Oberer Lude - Großem Auerberg - Straßberg - Neudorf und Silberhütte lag, kam zunehmende Bedeutung zu und das „Wasserregal“ wurde ständig erweitert.

Einer dieser künstlich angelegten Teiche des „Unterharzer Teich- und Grabensystems“ ist der Gräfingründer Teich. Er gehört zur ältesten, urkundlich erwähnten Wasserbaulichen Anlage, die sich durch das Rödelbachtal bei Straßberg zieht. Der Gräfingründer Teich selbst, wird als zweitältester Kunstteich des Harzes angesehen und wurde bereits im Jahr 1310 erstmals erwähnt.

Der Teich liegt tief im Wald zwischen Straßberg und Breitenstein versteckt. Da eine direkte Anfahrt mit dem Fahrzeug nicht möglich ist, zählt dieser etwa 1 Hektar große Teich zu den absoluten Badegeheimtipps. Der Teich ist vollständig von Laubmischwald umgeben und daher ist sein Wasser auch immer recht kühl. Er hat eine zwar kleine, aber feine Liegewiese.

Der etwa 160 m lange und 90m breite Teich ist, besonders auf Grund seiner Abgeschiedenheit, Treffpunkt für FKK-Anhänger. Der Teich ist über zahlreiche Wanderwege von Straßberg, Güntersberge, Breitenstein oder vom Forsthaus Auerbach aus zu erreichen. Der kürzeste Weg zum Gräfingründer Teich aber zweigt von der so genannten Harzschützenstraße ab. Das ist die Landstraße zwischen Breitenstein und dem Forsthaus Auerberg, an dem ein Parkplatz liegt, der etwa 1,5 Kilometer vom Teich entfernt ist.

Neue Meldung zum Gräfengründer Teich:

Es wurde uns in Mails und per Anruf mitgeteilt, dass auf der Liegewiese des Teiches ein Haus errichtet wurde, wodurch der Zugang zum Teichufer und Badestelle erschwert wird, des weiteren ist die Ausschilderung der Teiches für Wanderer oder Badefreunde kaum mehr erkenntlich. Leider scheint dieser Teich nun für naturnahe Badefreuden verloren.

Weitere Informationen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Gräfingründer_Teich

>>> Gastgeber in Alexisbad

zurück

Copyright der Fotos Wolfgang Schätzing, Magdeburg
und der Texte Bernd Sternal 2010

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!