Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Die Innerstetalsperre

Die Innerste ist ein Harzfluss der erstmals als Indrista im Jahr 1013 erwähnt wurde. Der Fluss ist ca. 95 km lang und ein Nebenfluss der Leine. Ihre Quelle hat die Innerste südöstlich von Clausthal-Zellerfeld, auf einer Höhe von ca. 615 m ü. NN. Bevor sie aber in die Innerstetalsperre unterhalb von Lautenthal mündet, hat sie bereits 5 Staustufen im Oberharzer Wasserregal durchlaufen.

 
Die Innerstetalsperre erreicht man, indem in Langelsheim harzeinwärts von der B 82 abgebogen wird. Etwa 2 km vom Ortsausgang entfernt, erreicht man die Staumauern der Talsperre, die zwischen 1964 und 1966 errichtet wurde. Der Erddamm mit seiner Asphaltbetonversiegelung, ist mit seinen 750 m der Längste im Harz. Dagegen gehört der Staudamm mit seinen 32 m Höhe zu den Stauwerken mit der geringsten Höhe und auch ihr Inhalt von 20 Mio. cbm ist relativ klein.

Bei voller Talsperre sieht man unweit des Staudamms einen riesigen Kranz auf der Wasserfläche „schwimmen“. Es ist das Oberteil des Überlaufturmes, der wenn erforderlich, mehr als 125 cbm/s Wasser abführen kann. Das ist genug, um auch bei Hochwasser immer Sicherheit vor einer Überflutung zu haben. Und das ist auch der Hauptzweck dieser Talsperre – Hochwasserschutz. Denn die Innerstetalsperre dämmt ein ca. 95 qkm großes Abflussgebiet und staut dabei eine Wasserfläche von 139 ha.

Der Stausee ist ein Paradies für Angler und Wassersportler, Motorboote sind allerdings verboten. Auch ist er ein Paradies für Wanderer und Spaziergänger. Der gesamte Stausee ist per pedes zu umrunden und bietet dabei herrliche Ausblicke. Und er beherbergt auch noch den Berghof am See, ein kleines Hotel mit ambitionierter Lage und einem Cafe und Restaurant mit Seeterrasse. Der ideale Ort für einen Wassersporturlaub oder einfach nur als Einkehr nach einer ausgiebigen Wanderung.

Weitere Informationen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Innerstetalsperre

>>> Gastgeber in Clausthal-Zellerfeld

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2009

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!