Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Oberharzer Wasserregal

Der Harz war über 1000 Jahre und wahrscheinlich noch viel länger, eine der bedeutendsten Bergbauregionen Deutschlands und Europas. Der Abbau von Silber, Blei, Kupfer und Eisen bestimmte die Geschicke des Oberharzes. Wo Bergbau betrieben und Erz gefördert wurde, wurden auch reichlich Holz und Wasser für die weiteren technologischen Abläufe benötigt. Das Holz war allgegenwärtig, mit dem Wasser war es zweischneidig. Wo es benötigt wurde, stand es nicht immer in ausreichender Menge zur Verfügung. Wo es behinderte, beim Abbau in Schächten und Stollen, war es ein Übel.

Aber die Menschen damals waren schöpferisch und kreativ. Und so schufen sie ein einzigartiges System der Entwässerung, Wasserableitung, Wasserspeicherung sowie der Erzeugung und Nutzung von Wasserkraft. Dieses System, geschaffen in der Zeit von 1530-1870, heißt heute Oberharzer Wasserregal. Es umfasste einst 143 Teiche, 500 Kilometer Gräben und 30 Kilometer unterirdische Wasserläufe. Und es war maßgeblich dafür verantwortlich, dass in der frühen Neuzeit am Harz das größte Industriegebiet Deutschlands entstehen konnte.

Heute ist das Oberharzer Wasserregal ein Kulturdenkmal und natürlich auch ein technisches Denkmal. Verantwortlich für den Betrieb und Erhalt sind die Harzwasserwerke. Die 65 Teiche, 70 Kilometer Gräben und 20 Kilometer Wasserläufe werden von ihnen instand gehalten. Der Schwerpunkt der erhaltenen Anlagen liegt im Einzugsgebiet von Clausthal-Zellerfeld. Dort gibt es zahlreiche Wanderrouten die ins Oberharzer Wasserregal führen und neben der wildromantischen Landschaft auch einen nachhaltigen Eindruck über das Schaffen unserer Vorfahren geben.

„Jedermann ist herzlich eingeladen, die Anlagen des Oberharzer Wasserregals, seine Teiche, Gräben und Wasserläufe zu besuchen. Jedermann ist aber auch aufgefordert, diese Anlagen pfleglich zu behandeln, sie nicht zu beschädigen oder gar zu zerstören. Sie sind ein kostbarer, sichtbarer Teil der Geschichte des Harzes, den es zu erhalten gilt“.
Dieses Zitat stammt von der Website des Betreibers
http://www.harzwasserwerke.de und kann von mir inhaltlich nur untermauert werden.

Übrigens das so genannte Oberharzer Wasserregal zählt seit 2010 zum Weltkulturerbe: Das Welterbekomitee der UN-Kulturorganisation UNESCO nahm das als Meisterwerk früher Bergbau- und Ingenieurskunst geltende Wassersystem in die Liste des Kultur- und Naturerbes auf. Das teilte die deutsche UNESCO-Kommission in Bonn mit. Das Komitee würdigte die Oberharzer Wasserwirtschaft als eines der weltweit größten vorindustriellen Energieversorgungssysteme.

Weitere Informationen unter: Der Oderteich, Ernst-August-Stollen,
Natur-Bade-Traumland Clausthal-Zellerfeld, Badeseen bei Buntenbock,
Link zu Google-Map: http://maps.google.de/

>>> Gastgeber in Clausthal-Zellerfeld

zurück

Copyright des 1. Fotos Gisbert Ebeling
Copyright der restlichen Fotos und des Textes Bernd Sternal 2007

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!