Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Der Barenberg bei Schierke

Der Barenberg, in älteren Karten auch Bärenberg oder Bärenkopf genannt, ist eine 696 m ü. NN gelegene Erhebung südsüdöstlich von Schierke, in der Gemarkung von Wernigerode. Er liegt im Hochharz und ist Bestandteil des Naturparks Harz in Sachsen Anhalt. Der Barenberg liegt über dem Bodetal, das in dieser Gegend Elendstal genannt wird. In seiner Umgebung liegen auch die Schnarcherklippen, die Mäuseklippe und die Scherstorklippen.

Der Barenberg leitet seinen Namen von den Braunbären ab, die bis ins 17. Jahrhundert in seinem Umfeld lebten. Er ist heute ein beliebter Aussichtspunkt, der auf Wanderwegen von Schierke oder Elend aus gut zu erreichen ist. Die Aussichtskanzel des Barenbergs liegt etwa 450 Meter südsüdöstlich des Berggipfels auf einer Höhe von etwa 620 Meter ü. NN. Dort ist auch die Stempelstelle Nr. 20 für die Harzer Wandernadel. Von dem Aussichtspunkt hat man einen wunderbaren Blick auf Schierke, das Elendstal, auf Elend, zum Erdbeerkopf, dem Hohnekamm und den Hohneklippen. Östlich der Kanzel stand im Elendstal einst die Elendsburg.

Sowohl von Schierke, wie auch von Elend aus, kann die Wanderung zum Barenberg direkt von einem Parkplatz aus begonnen werden. Auch ist die Wanderung sehr gut als Rundwanderung anzulegen. Beginnt man die Wanderung von Elend aus, so sollte ein Abstecher zu kleinsten Holzkirche in Deutschland fest eingeplant werden. Der Fachwerkbau im neugotischen Stil steht auf der Kirchenwiese im Ortszentrum neben zwei uralten Eichen. Diese Kirche, mit einer Größe von 5,0 x 11,0 Meter und 80 Sitzplätzen, ist das Wahrzeichen des Ortes. Die Kirche wurde 1897 eingeweiht allerdings ohne Turm. Erst durch Spenden von den Bürgern der Stadt Elend konnte der Turm nachträglich angebaut werden. Somit erhielt die Kirche im Jahre 1904 größtenteils ihre heutige Form. Die direkte Entfernung von Schierke (ca. 2 km) und von Elend (ca. 1,2 km) ist nicht groß, die gut ausgebauten Wanderwege kann man als mittelschwer bezeichnen.

Am Barenberg, Richtung Schierke, gibt es im Winter auch eine Skiwiese mit einer Länge von etwa 300 Metern und einem Höhenunterschied von 35 Metern – diese Piste kann somit mit dem Schwierigkeitsgrad „Leicht“ versehen werden.

Weitere Informationen: Schnarcherklippen, Elendstal und Elendsburg

>>> Gastgeber in Schierke

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2013

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!
   
 
 
Der Harz in 4 Teilen. Kartenset 1 : 30 000: Oberharz, Mittlerer Harz, Ostharz, Südharz
 
In einer Kunststoffmappe sind die vier Wander- und Fahrradkarten Der Oberharz, Der Mittlere Harz, Der Ostharz und der Südharz, die auch einzeln erhältlich sind, in der jeweils aktuellen Ausgabe zu einem etwas günstigeren Preis zusammengefasst.
Maßstab 1 : 30 000, Höhenlinien in 20-Meter-Schritten und UTM-Gitter für GPS, Harzklub-Wanderwege in offizieller Markierung und Nummerierung und thematische Harz-Fernwanderwege Harzer Hexen-Stieg, Selketalstieg, Harzer Baudensteig, Försterstieg, Harzer Grenzweg und Karstwanderweg,
ausgeschilderte Fahrradwege, MTB- und Radwanderempfehlungen
Signaturen zu den Sehenswürdigkeiten, Camping- bzw. Wohnmobilstellplätzen und Jugendherbergen sowie zu Freizeitstätten wie Schwimmhallen, Freibäder, Golf- und Tennisplätze, Kletter- und Bikeparks, Reitmöglichkeiten, Skiliften, Skiabfahrten und Rodelbahnen

>>> bei Amazon bestellen!