Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Die Ilfelder Wetterfahne

Die Ilfelder Wetterfahne ist das Wahrzeichen des Ortes Ilfeld am Südharzrand und ist an ihrem Standort, dem 480 Meter hohen Herzberg, weithin sichtbar. Die erste Wetterfahne soll schon im Jahr 1872 in Holzbauweise errichtet worden sein. Sie hielt aber den Wettereinflüssen nicht lange stand und musste in der Folge mehrfach erneuert werden. Die letzte umfassende Sanierung dieses exponierten, seit 1974 auf dem Herzberg stehenden, Windrichtungsanzeigers erfolgte im Jahr 1998. Seit 1912 hat die Wetterfahne einen langen Pfeil, durch ihn kann man unten im Ort genau die Windrichtung erkennen.

Der Standort der Ilfelder Wetterfahne ist aber auch ein imposanter Aussichtspunkt zu dem mehrere Wanderwege führen. Von ihm aus kann der Wanderer einen faszinierenden Ausblick auf Ilfeld und das Südharzer Vorland genießen. Am Aussichtspunkt steht eine kleine Schutzhütte die zur Rast einlädt. Dort befindet sich auch die Stempelstelle Nr. 95 der Harzer Wandernadel, die ein Bestandteil der Themennadel „Goethe im Harz“ ist.

Die Ilfelder Wetterfahne ist über mehre Wege zu erreichen. Einer davon beginnt am Wanderparkplatz in Ilfeld. Von dort führt ein steil ansteigender Bergpfad serpentinenartig hoch auf den Herzberg. Vorbei an den Felsformationen des Gänseschnabels und des Bielsteins sind über 200 Höhenmeter zu überwinden. Nach etwa 2,5 km hat man dann den Aussichtspunkt erreicht.

GPS-Daten: N51.58742 E10.79158

Auf geht's, liebe Wandersleut'
den Rucksack gepackt und die Wanderschuhe gebunden!

Hier finden ihr die offizielle >>> Wanderkarte zur Harzer Wandernadel. Dieses 3-teilige wetterfeste Kartenset führt Euch zu vielen Schönheiten des Harzes, auch zur Ilfelder Wetterfahne und zu allen 222 Stempelstellen. Das Kartenset gibt es auch über folgende Website http://www.harzerwandernadel.de, über unseren Buch-Vertriebspartner Amazon sowie bei zahlreichen Tourismus- und Kureinrichtungen im gesamten Harzgebiet. Wir wünschen frohe Wanderlust!

>>> Gastgeber in Ilfeld

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2014

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!