Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Wippertal & Wipperliese

Die Wipper ist ein Harzfluss im östlichen Unterharz. Sie entspringt im Auerbergmassiv bei Stolberg und mündet nach etwa 85 km bei Bernburg in die Saale. Die wichtigsten Nebenflüsse der Wipper sind die Eine und die Schmale Wipper. Sie durchfließt im Oberlauf ein Tal, das beiderseits von Wäldern und Höhenzügen umgeben ist und das bei Hayn beginnt und bei Wippra endet, was einer Länge von ca. 20km entspricht. Die, das Tal der Wipper begrenzenden Berge, erreichen nördlich bis zu 380 und südlich bis zu 500 m über NN. Dieses Tal und auch sein Harzwald sind ein Geheimtipp für Leute, die Abgeschiedenheit und unberührte Natur gegenüber touristischer Infrastruktur den Vorzug geben. Was natürlich nicht bedeutet, dass es nicht bestens ausgebaute und ausgeschilderte Wanderwege gibt.

Etwa 7km über Wippra ist 1951-52 eine Talsperre errichtet worden, die dazu diente, das ehemalige Mansfeld-Kombinat mit seinen Erzhütten, mit Brauchwasser zu versorgen. Heute dient sie nur noch dem Hochwasserschutz sowie der Stromerzeugung. Die Talsperre hat ein Stauvolumen von ca. 2 Mio. qm und bietet einen eigenen, ca. 7km langen Rundwanderweg. Der Stausee ist als ausgezeichnetes Angelgewässer bekannt und eignet sich auch zum schwimmen hervorragend (keine Aufsicht und kein Nichtschwimmerbereich) Unter fachkundiger Führung kann auch das Innenleben der Staumauer incl. Technik besichtigt werden.

Ein Stück unterhalb der Talsperre, in der Höhe der Einmündung der Horle, erwartet den Wanderer ein Arboretum. Am Ende des Wippertals erwartet sie das kleine Städtchen Wippra. 840 erstmals erwähnt zählt es zu den ältesten Harzer Siedlungen. Der idyllische Ort, abseits ausgetretener Tourismuspfade, lohnt einen Besuch. Aktion gibt es auf der Sommerrodelbahn sowie am Kletterfelsen. Kultur- und Geschichtsinteressenten sei das Heimatmuseum sowie die Museums- und Traditionsbrauerei empfohlen. Und dann gibt es da noch das Freibad, eine Minigolfanlage, Freiluftschach, ein Buch mit sieben Siegeln und vieles mehr.

Und den Bahnhof, auf dem im 2-Stundentakt, die Wipperliese ein- und ausläuft. Diese 1920 erbaute Regionalbahn, mit Spurweite 1435 mm befährt bis Vatterode einen weiteren Teil des Wippertals. Auf der stark strukturierten Strecke über Friesdorf, Biesenrode, Gräfenstuhl-Klippmühle, Vatterode und Mansfeld erreicht die Bahn nach 20 km Klostermansfeld. Eine romantische Streckenführung, die es bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 60 km/h erlaubt, die Landschaft in aller Ruhe zu betrachten und zu genießen.

In Vatterode gibt es noch eine zweite Haltestelle „Vatteroder Teich“, die einen Abstecher wert ist. Dort befindet sich eine Parklandschaft um den Vatteröder Teich sowie eine Ferienanlage. Die Parklandschaft wird durchquert von einer 500mm Schmalspurbahn, die 1967 als „Pioniereisenbahn“ errichtet wurde.

Das Tal der Wipper hat einiges zu bieten, besonders für „Entdecker“, denn Massentourismus suchen sie hier vergebens. Ein Ziel für Individualisten, die auf Disco, Shoppingmile und Gourmetrestaurant verzichten können und stattdessen ein liebevoll zusammengestelltes Picknick auf den blühenden Wiesen des Wippertals bevorzugen.

Weitere Informationen unter:  Museums- & Traditionsbrauerei Wippra/Harz

>>> Gastgeber in Wippra

zurück

Copyright der Fotos Tradionsbrauerei Wippra und Bernd Sternal 2009
Copyright der Texte Bernd Sternal 2009

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!