Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Der Grumbacher Teich bei Hahnenklee-Bockswiese

Der Grumbacher Teich bei Hahnenklee-Bockswiese heißt eigentlich Unterer Grumbacher Teich. Es ist ein Oberharzer Kunstteich, zu dessen Einzugsbereich neun weitere Kunstteiche gehören, so der Auerhahnteich, der Neue Grumbacher Teich, der Mittlere und der Obere Grumbacher Teich, der Obere und der Untere Flößteich, der Than-Teich, der Kranischer Teich sowie der Kuttelbacher Teich. Alle Kunstteiche sind Bestandteil des Weltkulturerbes „Harzer Wasserregal“ und haben somit ihren Ursprung im Harzer Bergbau. Ihren Namen haben die Grumbacher Teiche vom etwa 8,5 km langen Grumbach, einem rechten Nebenfluss der Innerste.

Unterer Grumbacher Teich bei Hahnenklee - Foto: Wikipedia BRFBlake Unterer Grumbacher Teich bei Hahnenklee - Foto: Wikipedia BRFBlake

Der Untere Grumbacher Teich zählt zu den größeren Stauteichen des Oberharzes. Sein Einzugsgebiet beträgt 7,92 km² und sein Stauvolumen beträgt 82.000 m³. Der Teich diente früher nicht nur der Kraftwasserversorgung der unterhalb gelegenen Gruben, sondern spielte auch eine bedeutende Rolle beim Flößen oder Triften im Grumbach bis nach Wildemann. Die in ein bis zwei Meter Länge geschnittenen Holzscheite wurden durch einen Flößgraben um den Teich herumgeleitet und rutschten über das Gefluder im heutigen Grumbacher Wasserfall in den Bach. Um das Holz weiter talwärts zu schwemmen, wurden aus dem Unteren Grumbacher Teich stoßweise kleinere Flutwellen abgelassen, die die Scheite bis in die Innerste schwemmten.

Am Unteren Grumbacher Teich befindet sich die Stempelstelle 113 der „Harzer Wandernadel“; der Stempelkasten steht an der Schutzhütte Grumbacher Teich. Diese Stempelstelle ist eine Pflichtstelle für das Leistungsabzeichen Harzer Steiger. Der Teich liegt mitten im Wald eingebettet. Auf seinem Damm stehen zahlreich Holzbänke die zum Verweilen einladen, und von wo aus man den Blick über den Teich schweifen lassen kann.

An der L 516 liegt der Parkplatz Kuttelbacher Teich. Von dort führt ein gut ausgeschilderter Wanderweg (Grumbachstraße) zur Stempelstelle, die man nach etwa 2,2 km erreicht.
 

Weitere Informationen unter: Oberharzer Wasserregal, Harzer Wandernadel,
http://de.wikipedia.org/wiki/Unterer_Grumbacher_Teich

>>> Gastgeber in Hahnenklee

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2014

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!