Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Die Odertalsperre

Sie ist die zweitälteste der neuen Talsperren im Harz. Das heißt sie ist keine der historischen Talsperren, die zu Bergbauzwecken im 17.-18. Jahrhundert angelegt wurden. Diese Erläuterung ist notwendig, weil es zwischen der historischen Talsperre Oderteich, die in einem anderen Beitrag vorgestellt wird, und der Odertalsperre häufig zu Verwechselungen kommt.

Die Odertalsperre liegt an der B 27 zwischen Bad Lauterberg und Braunlage. Dabei führt die Bundesstraße über 5 km direkt am gesamten Stausee entlang. Insgesamt laden 4 Parkplätze an dieser Strecke zum Anhalten ein. Der 1930 - 1933 gebaute Staudamm mit einer Länger von 310 m und einer Höhe von 56 m schließt das Odertal über Bad Lauterberg. Der Staudamm ist ein Steinschüttungsdamm der aus 1,4 Mio. cbm Fels und Schotter besteht.

Wie die Sösetalsperre hat auch die Odertalsperre als Dichtungselement einen Betonkern sowie eine aufgesetzte Betonbrüstungsmauer. Der Stausee mit seinen 136 ha Fläche dient dem Hochwasserschutz sowie der Niedrigwasseraufhöhung. Als Nebeneffekt wird mittels Pumpspeicherkraftwerk Strom erzeugt. Das dazu notwendige Unterbecken hat ein Speichervolumen von 0,825 Mio. cbm und wird durch einen 250m langen Betondamm gesichert.

An der Staumauer der Talsperre gibt es eine Gaststätten. Für Wanderer ist die Talsperre sehr interessant, da ein Wanderweg um den gesamten Stausee führt. Auch einen Campingplatz gibt es am Stausee, der sich am oberen Ende befindet. Der Stausee ist ein Refugium für Angler wobei er besonders als Salmonidengewässer erwähnt werden muss. Seit einigen Jahren gibt es auch einen guten Bestand an Seeforellen.

Auch für Wassersportler ist der Stausee sehr zu empfehlen, Beschränkungen bestehen ausschließlich für Motorboote. Direkt unterhalb der Talsperre beginnt die Kur- und Bäderstadt Bad Lauterberg, die als zweitgrößter Badeort im Harz alles bietet, was einen Urlaub attraktiv macht.

>>> Gastgeber in Bad Lauterberg

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2010

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!