Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Der Teufelsteich bei Harzgerode

Der Teufelsteich ist ein künstlich angelegter Stauteich zwischen Harzgerode und Neudorf. Er staut den Teufelsgrundbach sowie den Siebengrundbach. Der Teufelsteich wurde 1697 zur Wasserhaltung des Bergbaus errichtet. 1837/38 wurde der Damm erhöht und damit sein Speichervolumen erheblich vergrößert. An das Unterharzer Graben- und Teichsystem wurde der Teich aber erst 1903/04 angeschlossen, obwohl dieses Wasserhaltungssystem bereits im 17./18. entstanden ist.

Der Kochs-Graben wurde letztmalig verlängert, so dass er jetzt im Einzugsgebiet des Teufelsteiches endete, dem Siebengrund. Die Verlängerung bekam dabei den Namen Siebengründer Graben, gleichzeitig wurde das Teilstück nach Neudorf trocken gelegt. Neben dem Teufelsteich wurden nun auch der Fürstenteich und der Silberhütter Pochwerksteich zusätzlich mit Wasser aus der Lude und dem Rödelbachgraben versorgt. Es war ein letztes Aufbäumen des Unterharzer Bergbaus, der dann in den 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts endgültig zum Erliegen kam.

Ab 1947 wurde der Teich für das Einzugsgebiet dann zur Trinkwasserversorgung genutzt. In den 70er Jahren zeigte sich die Notwendigkeit den Staudamm grundmäßig zu erneuern. 1985 war es dann soweit, etwa 30 m unterhalb des alten Dammes wurde ein neuer, moderner Staudamm errichtet und anschließend das alte Stauwerk abgetragen. Der neue Staudamm ist höher als der alte, wodurch sich das Stauvolumen um rund 200.000 qm erhöhte. Der moderne Staudamm ist ein Steinschüttungsdamm mit einem Dichtungskern aus Lehm sowie einem Tonschieferstützkörper. Heute hat der Teufelsteich eine durchschnittliche Staufläche von 19 Hektar.

Der Teich ist heute auch ein Angelsportgewässer. Für dieses Gewässer können Gastangelkarten in den Touristeninformationen in Harzgerode erworben werden, dazu ist ein gültiger Fischerei-schein vorzulegen. Zielfische sind besonders Hecht, Zander, Karpfen und Salmoniden.

Auch ist eine Wanderung von Neudorf nach Harzgerode, oder umgekehrt, zu empfehlen. Der Weg führt über den Staudamm und auch ein Stück am Teich entlang. Auch ein Rundweg um den Stauteich ist vorhanden.

>>> Gastgeber in Harzgerode

zurück

Copyright der Fotos Bernd Sternal
und der Texte Bernd Sternal 2012

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!