Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Die Altarklippe bei Hahnenklee

Einen Ausblick, der sich wohl dauerhaft einprägt, bietet der Aussichtspunkt Altarklippe (516 m ü. NN). Gelegen ist dieser Granitfels-Vorsprung zwischen Hahnenklee und Wolfshagen, oberhalb des Granestausees. Über diesen erstreckt sich auch Aussicht bis nach Astfeld und Goslar, bei klarer Sicht sogar weit bis ins Harzvorland.

Woher der Name der Klippe stammt, ist nicht zweifelsfrei belegt. Er könnte sowohl von dem nahegelegenen ehemaligen Rammelsberger Bergwerk „Zum alten Altar“ stammen oder von alten kirchlichen Ritualen. Es heißt in alten Sagen, dass der Hildesheimer Bischof Altfrid, der im nördlichen Harzvorland auch ein Kloster gegründet haben soll - dessen Ort aber unbekannt ist - auf der Altarklippe Gottesdienste abgehalten haben soll. Er wollte damit die altsächsische Bevölkerung des Harzes, die sich mit dem christlichen Glauben schwer tat, bekehren.

Auf der Altarklippe, wo auch der Stempelkasten Nr. 171 der Harzer Wandernadel steht, lässt sich gut eine Rast einlegen, um die beeindruckende Aussicht zu genießen.

Von Hahnenklee aus kommen Sie direkt über den Wanderweg 2K und 2V zu den Altarklippen. Dieser attraktive Wanderweg von etwa 4 Kilometer Länge bietet einige schöne Aussichten. Auch kann man ihn durchaus als leicht kategorisieren, denn es gibt keine nennenswerten Höhenunterschiede zu überwinden. Ein guter Einstieg für diese Wanderung ist der am Ortseingang gelegene Wanderparkplatz am Kuttelbacher Teich.

Wandern bei Bad Harzburg Wandern bei Bad Harzburg Wandern bei Bad Harzburg

Auf geht's, liebe Wanderfreunde!

Die offizielle Wanderkarte zu Harzer Wandernadel zum Bestellen bei Amazon.de.
Das Paket enthält 3 Teile und führt den Wanderer zu allen Stempelstellen des Harzes.
Die Stempelhefte für verschiedene Wandertouren - auch themenbezogen - werden in den zahlreichen Tourismus- und Kureinrichtungen im Harzgebiet vertrieben.

Weitere Informationen unter: http://www.harzerwandernadel.de,
Karte der Stempelstellen auf der Homepage der Wandernadel

>>> Gastgeber in Hahnenklee

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2015

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!
   
 
 
Harzer Wandernadel. Wetterfestes 3-teiliges Kartenset 1 : 50 000.

Wanderkartenset Harzer Wandernadelreiß- u. wasserfest, mit den 222 Stempelstellen (Landkarte)

  • Die "Harzer Wandernadel" ist ein neues Tourismus-Projekt im Harz, das von Seesen im Westen bis Thale im Osten reicht. Auf diesem Gebiet sind 222 Stempelstellen an markanten Punkten im Gelände errichtet worden, an denen die Wanderer einen Stempel erhalten für ihr Wanderheft. Dieses ist in den meisten Touristinformationen vor Ort, in Ausflugsgaststätten und anderen Einrichtungen erhältlich. Wer genügend Stempel gesammelt hat, kann die "Harzer Wandernadel" in Bronze, Silber oder Gold erwerben. Für 50 Stempel gibt es den "Wanderkönig"! Alle derzeit installierten Stempelstellen sind auf der offiziellen Wanderkarte verzeichnet.

>>> bei Amazon bestellen!