Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Dreibrodesteine bei Sankt Andreasberg

Rund um die idyllische Bergstadt St. Andreasberg gibt es eine Vielzahl schöner Wanderwege und Wanderziele. Eines davon ist der Dreibrodestein zwischen St. Andreasberg und Sonnenberg. Eigentlich ist es mehr ein Waldspaziergang als eine Wanderung, denn vom Dreibroder-Parkplatz an der L 519 bis zum Naturdenkmal ist es nur etwa einen Kilometer weit. Dieser mächtige Granit-Findling ist jedoch einen Ausflug wert, stellt er doch ein beeindruckendes Fotomotiv dar, das auch besteigbar ist.

Der Dreibodestein verdeutlicht auch die Urkräfte der Natur, insbesondere der Eiszeit, die diesen Felsblock aus Skandinavien dort abgelagert hat. Auch zeigt er auf beeindruckende Weise die chemische und physikalische Gewalt der Verwitterung, die für solche Granitformationen typischerweise als Wollsackverwitterung bezeichnet wird. Hölzerne Bänke und Tische laden zu einem Picknick ein. Unmittelbar neben dem kleinen Rastplatz befindet sich noch ein Kriegsdenkmal für die in den beiden Weltkriegen gefallenen Waldarbeiter und Beamten des Forstamtes St. Andreasberg. Der Dreibrodestein ist auch Stempelstelle Nr. 154 der Harzer Wandernadel.

Zum Dreibrodestein gibt es auch eine Sage und die lautet so: Zwischen elf und zwölf Uhr nachts findet sich immer die Haulemutter, die auch Frau Holle genannt wird, an den drei Steinen ein, die wie drei riesige übereinander geschichtete Brote aussehen. Dann sitzt sie auf den Felsen und weint jämmerlich – daher wird sie Haulemutter genannt. Die Haulemutter ist verdammt und auch die Steine waren einstmals Brote. Nur wenn jemand die Steine zurück zu Broten verwandeln kann, wird sie erlöst.

Im Tal unter den Steinen fließt ein Gebirgsbach, der „Dreibrodewasser“ genannt wird. Im Sommer, an bestimmten Tagen, kann es passieren, dass Frau Holle den Vorübergehenden auf den Rücken springt. Das macht sie aus lauter Wut, weil keiner kommt um sie zu erlösen. Sie zwingt dann die Unglücklichen, sie bis an den Bach, einen Fußweg von etwa sieben Minuten, zu tragen. Also, liebe Wanderer, habt Acht! Wobei, keinem ist bisher, außer dem Schreck etwas ernsthaftes zu gestoßen.

Wandern bei Osterode Wandern bei Sankt andreasberg - Dreobrodestein - Foto Wikipedia Wandern bei Osterode

Auf geht's, liebe Wanderfreunde!

Hier finden Sie die offizielle Wanderkarte zu Harzer Wandernadel.
Mit Hilfe des Pakets von den 3 Teilen wird der Wanderer zu allen Schönheiten des Harzes geführt und natürlich auch zu allen Stempelstellen. Das Kartenset gibt es in der Standardversion oder als wetterfeste Version über folgende Website sowie zahlreiche Tourismus- und Kureinrichtungen im Harzgebiet.

Weitere Informationen unter: http://www.harzerwandernadel.de,
Die Haulemutter am Dreibrodestein,
Karte Harzer Wandernadelstempelstellen

>>> Gastgeber in Sankt Andreasberg

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2015

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!
   
 
 
Harzer Wandernadel. Wetterfestes 3-teiliges Kartenset 1 : 50 000.

Wanderkartenset Harzer Wandernadelreiß- u. wasserfest, mit den 222 Stempelstellen (Landkarte)

  • Die "Harzer Wandernadel" ist ein neues Tourismus-Projekt im Harz, das von Seesen im Westen bis Thale im Osten reicht. Auf diesem Gebiet sind 222 Stempelstellen an markanten Punkten im Gelände errichtet worden, an denen die Wanderer einen Stempel erhalten für ihr Wanderheft. Dieses ist in den meisten Touristinformationen vor Ort, in Ausflugsgaststätten und anderen Einrichtungen erhältlich. Wer genügend Stempel gesammelt hat, kann die "Harzer Wandernadel" in Bronze, Silber oder Gold erwerben. Für 50 Stempel gibt es den "Wanderkönig"! Alle derzeit installierten Stempelstellen sind auf der offiziellen Wanderkarte verzeichnet.

>>> bei Amazon bestellen!