Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Ungeahnte Köstlichkeiten aus dem Harz

Klar, den Harz verbinden viele eher mit dem Stichwort Wandern, als mit etwaigen einzigartigen Speisen und Tränken. Und doch gibt es sie: kulinarische Spezialitäten aus dem Harz in Hülle und Fülle. Von Forellen, über Wild, bis hin zu Pilzen und Heidelbeeren - die Harzer Küche weiß mit den vielfältigen regionalen Erzeugnissen eine ganze Menge Hervorragendes anzufangen. Dieser Artikel möchte diesbezüglich ein wenig nachstöbern.

Die klassische Harzer Küche, seit jeher stark vom Berg- und Ackerbau geprägt, ist klar an den Grundbedürfnissen körperlich schwer arbeitender Menschen orientiert. So dürfen etwa Harzer Wursterzeugnisse an keinem Feiertag fehlen. Die Schmorwurst zum Beispiel, besteht aus gehacktem Schweinefleisch, das mit Speck und Kümmel verfeinert wird. Nach dem Kochen wird sie anschließend ordentlich durchgeräuchert. Dazu gibt es Braunkohl, wie die Harzer fälschlicherweise zu sagen pflegen, handelt es sich dabei doch eigentlich um Grünkohl. Ferner gibt es Rot-, Leber- und Schweinemettwürste, die durch dezente Gewürze wie Thymian und Majoran eine ganz besondere Geschmacksnote erhalten. Darüber hinaus ist auch das Lammgericht „Hammel“ ein absolutes Muss für jeden neugierigen und kulturinteressierten Harzbesucher. Aber auch Ziegengerichte und Rotwild, in Form des Schmorbratens etwa, stehen gerne mal auf den Speisekarten der Harzer Schlemmerhütten.

Wildkräuter sind aus Harzer Gerichten nicht wegzudenken. Häufiger als mit allem anderen hat man es hier mit Bärlauch, Brennnessel, Löwenzahn, Taubenkropf und Sauerampfer zu tun. Auch Pilze sind im Harz eine beliebte Speise. Die Harzer Wälder beherbergen Pfifferlinge, Hallimasch, Steinpilze, Maronen und Reizker. Seit 1748 wird im Harz zudem Kartoffelanbau betrieben.

WalkenriedKartoffeln sind auch der Hauptbestandteil des vor allem im Südharz berühmt berüchtigten „Harzer Kniesteressens“. Halbierte Kartoffeln werden hier in Speck und Kümmel gebacken und für gewöhnlich mit gebratenem Gehackten oder einer Gehacktesstippe serviert. Im Weltkulturerbe Kloster Walkenried werden solche Harzer Kniesteressen angeboten. Wer hier einmal dabei sein möchte, sollte sich unbedingt die vielfältigen Angebote aus dem Walkenrieder Umkreis anschauen, die neben großartigen Übernachtungsmöglichkeiten, auch vielfältige Urlaubs- und Wochenendspecials - so auch das Kniesteressen - bereithalten. Schauen Sie zum Beispiel hier.

Ein neueres Gericht ist das sogenannte Blaubeerschmandschnitzel. Hierbei wird ein Schnitzel vom Schwein in der Pfanne beidseitig schnell angebraten und im Ofen vorübergehend warmgestellt. Anschließend wird im Bratensatz ein Teelöffel grünen Pfeffers zerdrückt, etwas trockenen Weißweines dazu gegeben sowie der Schmand eingerührt und kurz aufgekocht. Dann werden die mit „Schierker Feuerstein“ beträufelten Blaubeeren hinzugegeben, durch geschwenkt und über das Schnitzel gezogen. Zuletzt bleiben die gekochten Bandnudeln, die schlicht auf dem Teller mit dem Schnitzel und der Blaubeerschmandsoße angerichtet werden. 

Reichstift Klosterruine Walkenried Reichstift Klosterruine Walkenried Reichstift Klosterruine Walkenried

Kloster Walkenried

Das beliebteste Getränk der Harzer unterscheidet sich der Sache nach nicht sonderlich von den Präferenzen anderer Deutscher. Auch hier steht natürlich das Bier an erster Stelle. Die bekannteste Brauerei ist die Hasseröder Brauerei in Wernigerode, die jährlich mehr als zwei Millionen Hektoliter Bier „ins Land fließen“ lässt. Aber auch Spezialbiere wie obergärige Gose, Broyhan oder das naturtrübe Bockbier werden noch in kleinen Brauereien gebraut.

Des Weiteren, man glaubt es kaum, wird im Harz auch Wein hergestellt. In Westerhausen bei Quedlinburg befindet sich Deutschlands nördlichstes Weingut. Ferner werden auf Basis der vielen im Harz wachsenden Kräuter auch Kräuterliköre genossen, wobei der wohl bekannteste der oben bereits erwähnte „Schierker Feuerstein“ ist. Auch den einen oder anderen Korn trinken die Harzer gerne, so etwa den „Wöltingeröder Korn“ oder die „Lütjen Lagen“.

Nicht zu vergessen ist schließlich der gute „Harzer Roller“. Dieser Käse wird aus Magerquark gemacht und mit Salz und Kümmel gewürzt und endlich zu kleinen Stangen gerollt. Aufgrund des Magerquarks enthält der Käse lediglich 0,5% Fett bei gleichzeitig hohem Eiweißanteil. Genossen wird der Harzer Roller gerne bei Bier, auf dunklem Brot mit Zwiebeln und Schmalz serviert.

Aber wie so oft ist es am besten mit den eigenen Augen zu sehen, mit den eigenen Ohren zu hören, mit den eigenen Fingern zu fühlen, mit der eigenen Nase zu riechen und letztlich mit der eigenen Zunge zu schmecken. Es gibt also keinen Grund zurückhaltend zu sein. Informieren Sie sich bei Ihrer Harzreise eingehend über lokale Spezialitäten und trauen Sie sich diese auch auszuprobieren, lassen Sie sich darauf ein. Am Ende werden Sie mit Sicherheit um einige Erfahrungen reicher sein!

Copyright der Fotos Bernd Sternal

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!