Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Wandern mit Hund - Hilfreiche Tipps für unterwegs

Wandern ist eine großartige Art der Bewegung. Nicht nur die Tatsache, dass dieser Outdoor-Sport immer und überall ausgeübt werden kann, macht ihn so beliebt. Auch der Aufenthalt an der frischen Luft sorgt für gute Laune. Besonders positiv wird das Vorhaben mit Hund. Denn auch die Vierbeiner benötigen ausreichend Bewegung und freuen sich, wenn sie mit dem „Rudelführer“ in der Natur unterwegs sein dürfen. Damit die Wanderung mit Tier sorgenfrei abläuft, sollten einige Dinge beachtet werden.

Bildquelle: luise (Wanderer mit Hund) / pixelio.de

Erste Wanderung und regelmäßige Pausen

Hunde sind zwar zäh, aber eine Überforderung tut auch ihnen nicht gut. Grundsätzlich macht es Sinn junge Hunde erst ab einem Jahr einem umfangreichen Wanderurlaub auszusetzen. Zudem gilt es die Umgebung genau abzuschätzen. Nicht jede Hunderasse ist für schwere Touren hinsichtlich des Körperbaus und ihrer Kraft ausgestattet. Regelmäßige Pausen sind darüberhinaus bei Hunden genauso elementar, wie für den Menschen. Der Organismus muss Gelegenheit bekommen, sich zu erholen und neue Energie zu tanken.

Die Ausrüstung

Werden Sie von einem Hund auf einer Wanderung begleitet, müssen Sie Ihr eigenes Equipment durch Hundezubehör ergänzen. Besonders wichtig ist ausreichend Trinkwasser. Für unterwegs gibt es spezielle Trinkflaschen mit praktischem Behälter. Daraus kann der Hund komfortabel trinken, ohne dass ein separater Napf mitgeführt werden muss. Um Gewicht zu sparen, sollten Trockenfutter und alternative Leckerlis mitgeführt werden. Trockenfutter ist wesentlich leichter als Nassfutter und verdirbt auch bei höheren Temperaturen längst nicht so schnell, wie die nasse Alternative. Als kleine Belohnung zwischendurch eignet sich Trockenfleisch. Es ist gesund und leicht.

Auch die Leine darf nicht fehlen. Schließlich müssen Sie damit rechnen bei einer Wanderung auf andere Hunde, Radfahrer oder Jogger zu stoßen. Dann sollten Sie Ihren Hund schnell unter Kontrolle haben. Empfehlenswert sind strapazierfähige Lederleinen. Sie bieten ein Höchstmaß an Tragekomfort und Stabilität. Je nach Untergrund ist es ratsam Hundeschuhe anzulegen. Gerade bei sehr steinigen Untergründen können die empfindlichen Pfoten verletzt werden. Hundeschuhwerk ist jedoch vor einer Wanderung zunächst Zuhause in gewohnter Umgebung auszuprobieren. Viele Hunde müssen sich an die ungewöhnliche Ausstattung gewöhnen. Auf steinigen Wegen sind Pfotenverletzungen keine Seltenheit. Deshalb sollte das Wanderzubehör auch eine Erste-Hilfe-Ausrüstung beinhalten, um den Hund im Notfall versorgen zu können. Zur Erste-Hilfe-Ausstattung gehört neben einer Pinzette zur Entfernung von Steinchen, Zweigen und Ästen aus den Pfoten zudem eine Zeckenzange, ein Desinfektionsmittel, ein Pflaster und Verbandsmaterial. Vorbeugend sollte zudem ein Pfotenwachs angewendet werden, das nicht nur Schutz vor scharfem Kies und Asphalt bietet, sondern auch als Antirutschcreme eingesetzt werden kann. Diese medizinischen Produkte lassen sich in einer Apotheke erwerben oder auch online bei ausgewählten Hundezubehör-Shops wie zum Beispiel auf futalis.de (unter der Kategorie Hundeapotheke).

Bildquelle: Petra Herbrechtsmeier/ pixelio.de

Geschirr und Schleppleinen

Ein Geschirr bietet dem Hund zusätzliche Atemfreiheit. Außerdem erlaubt es Ihnen den Hund bei schweren Auf- oder Abstiegen zu unterschützen ohne ihm die Luft abzuschnüren. Eine Schleppleine sorgt für mehr Flexibilität als normale Leinen. Sollte der Hund noch nicht zuverlässig gehorchen und die Gefahr bestehen, dass er bei Sichtung von Wild davonläuft, wäre die Schleppleine eine gute Alternative.

Hunderucksack

Die Hundeausrüstung müssen Sie längst nicht mehr selbst tragen. Hunde sind grundsätzlich dankbar dafür, wenn man ihnen eine sinnvolle Aufgabe zuteilt. Dies könnte beispielsweise das Tragen ihres eigenen Futters sein. Einige Hersteller bieten spezielle Hunderucksäcke, die dem Hund bequem umgeschnallt werden. Wichtig beim Kauf: Rucksäcke dürfen den natürlichen Bewegungsablauf des Hundes keinesfalls einschränken. Zudem ist ausschlaggebend für die Gesundheit des Tiers, dass das Gewicht des Rucksacks korrekt ausbalanciert ist. Ansonsten kann es zu Haltungsschäden kommen. Das Gesamtgewicht des Rucksacks, inklusive Inhalt, darf nie über 20% des Körpergewichts des Hundes liegen.

Bildquelle: Luise, Petra Herbrechtsmeier / pixelio.de

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!