Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
   mit Zimmer im Web >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Aktuelles aus dem Harz

 

 

Klettern im Harz - das sollten Einsteiger beachten

 

Pixabay.com / UserBot / https://pixabay.com/de/photos/klettern-bergsteigen-und-klettern-2609319/
Pixabay.com / UserBot

Ob im Steinbach- oder Okertal: Der Harz bietet ambitionierten Kletterern genügend Gelegenheiten, um den Steilhang zu erklimmen. Die Freude gebührt jedoch nicht nur dem Fortgeschrittenen. Auch Einsteiger können sich an den Felswänden ausprobieren - Sofern sie ein paar Regeln beachten.

Die Gefahr des Aufstiegs respektieren lernen

Auf den ersten Blick betrachten einige das Klettern am Steilhang als respekteinflößende Angelegenheit. Andere bezeichnen es eher als Mutprobe und möchten am liebsten völlig ohne Sicherung die Wand hinauf. Gerade diesen Anfängern gegenüber ist solch ein Hang sehr unbarmherzig. Er verzeiht nicht und es gibt nur eine Richtung zurück. Daher ist es besonders für Einsteiger empfehlenswert, immer jemanden an der Seite zu haben, der einem gute Tipps gibt und über die korrekte Ausrüstung Bescheid weiß.

Einen guten Eindruck vermittelt daher nicht zwingend der Berg, sondern Orte wie der Kletterwald in Blankenburg oder die eine Kletterhalle. Hier können sich auch Anfänger mit Übermut austoben und die Höhe zu schätzen lernen. Den meisten flößt der Blick nach unten genügend Respekt ein, um später an der richtigen Wand entsprechend vorsichtig zu sein und vor allem, sich richtig einzuschätzen.

Von Schwerstarbeit und richtiger Ausrüstung

Selbst diejenigen, die regelmäßig Sport treiben, lernen relativ rasch, dass es an Schwerstarbeit grenzt, sich den Hang hinauf zu hangeln. Noch fehlen die richtigen Muskeln, sowie eine optimale Orientierung. Sobald es leichter fällt, in der Kletterhalle die Wand hinauf zu kommen, ist ein Anfang für das Klettern am richtigen Steilhang geschafft.

Aber was gehört eigentlich alles zur Ausrüstung? Hier mal eine kleine Checkliste:

     die passenden Schuhe

     ein gut sitzender Helm

     Klettergurte

     Klettersteig-Set mit Y-Form

     Kletterseil

     Seiltasche & Seilsack

Bei diesen Ausrüstungsgegenständen handelt es sich um den Standard, der bei keinem Kletterausflug fehlen sollte. Zwar gibt es noch weitere Elemente, für die es speziell im Harz aber bestimmte Regeln gibt.

Die speziellen Regeln für das Klettern im Harz

Jeder Einsteiger sollte sich, wenn er im Harz klettern möchte, mit den Regelwerk beschäftigen. So ist es nicht erlaubt, eigene Wege zu erschließen, oder aber bestimmte Ausrüstungsgegenstände zu verwenden. Hier einmal ein Überblick:

     Regel 1: Um den Zugang zum Fels zu erlangen, dürfen ausschließlich die vorhandenen Wege genutzt werden. Trockenrasen oder erosionsgefährdete Passagen sind zu meiden.

     Regel 2: Wenn es sich um technische Klettereien handelt, dürfen diese nur an den Wegen stattfinden, die der Kletterführer als solche ausweist, oder die bereits erschlossen sind.

     Regel 3: Bestehende Wege dürfen nicht mit weiteren technischen oder fixen Sicherungen ausgestattet werden. Dies ist nur dem Erstbegeher gestattet, oder darf nur mit dessen Einverständnis erfolgen.

     Regel 4: Die Felsoberfläche als auch der Bewuchs ist so zu hinterlassen, wie er vorgefunden wurde. Eine schonende Behandlung wird vorausgesetzt. Weiche Sandsteinfelsen dürfen unterdessen bei Regen und Nässe nicht bestiegen werden.

     Regel 5: Die Verwendung von Klemmkeilen, Skyhooks und ähnlichem Zubehör ist an weichen Sandsteinfelsen nicht gestattet. Wird ein fixer Sicherungspunkt eingesetzt, muss dieser eine Schaftlänge von 250 Millimetern besitzen.

     Regel 6: Der Einsatz von Magnesia ist grundsätzlich verboten, ebenso der Einsatz anderer Stoffe, die optische Spuren auf der Oberfläche hinterlassen. Toleriert wird lediglich ein sparsamer Einsatz von sogenanntem "Poof".

Für weitere Informationen steht jederzeit der Deutsche Alpenverein zur Verfügung. Die oben genannten Regeln sind lediglich ein Auszug aus dem gesamten Regelwerk, sind für Einsteiger aber sehr bedeutend.

Grundsätzliches - Niemals alleine klettern

Sowohl in der Kletterhalle als auch in der Natur ist es wichtig, grundsätzlich jemanden dabei zu haben. Im Notfall vermittelt der Kletterpartner einem die notwendige Sicherung, zum Beispiel wenn man in zehn Metern Höhe bemerkt, dass die Sicherung nicht korrekt sitzt.

Sofern die richtige Vorbereitung stattfindet, ist man für das Klettern im Harz hervorragend gerüstet. Aber auch nur dann kann es richtig viel Spaß machen.


Copyright des Fotos: Pixabay.com / UserBot /
https://pixabay.com/de/photos/klettern-bergsteigen-und-klettern-2609319/

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!