Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
   mit Zimmer im Web >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Die besten Spots für das Groundhopping rund um den Harz

Sie sind Fußballfan? Dann haben Sie sicherlich auch schon etwas vom sogenannten Groundhopping gehört. Wenn nicht, ist das auch kein Problem, denn das Prinzip ist schnell erklärt. Beim Groundhopping handelt es sich um eine Art Sammelsportart, bei der es darum geht, sich möglichst viele Fußballspiele in möglichst vielen Ländern, Orten und Stadien (engl. "ground") in der ganzen Welt anzuschauen. Für jeden Besuch gibt es dabei Punkte, durch die jeder Groundhopper in einer Rangliste aufsteigt.

Da trifft es sich gut, dass die Region rund um den von Seen und Talsperren geprägten Harz mit zahlreichen Fußballvereinen aufwartet, die nur darauf warten, dass Sie sich in ihrem Urlaub ein Spiel ansehen. Ganz gleich, ob Bundesligist, Drittligist oder unterklassige Traditionsmannschaft mit uriger Stadionatmosphäre. Die Wahl liegt bei Ihnen.

 

Quelle: https://pixabay.com/de/stadion-sitzreihen-tribüne-sitze-2921657/
Quelle: https://pixabay.com/de/stadion-sitzreihen-tribüne-sitze-2921657/

 

Ohne Regeln funktioniert gar nichts 

Wenn Sie nicht gerade erfahrener Groundhopper sind, sondern gerade erst in dieses faszinierende Hobby einsteigen, sollten Sie einiges über die Regeln des Groundhoppings wissen. Natürlich gibt es keine DIN-Normen für das Groundhopping, wohl aber mehr oder minder in Stein gemeißelte Regeln. So führt beispielsweise jeder "Hopper" eine Statistik. In dieser Statistik tauchen neben Stadionpunkten auch Länderpunkte für jedes besuchte Land auf.  

Interessant ist hier, dass beispielsweise jeder Teilverband des Vereinigten Königreichs einen eigenen Länderpunkt einbringt und der Länderpunkt für einen Stadionbesuch beim Liechtensteiner FC Vaduz trotzdem einzeln gewertet wird, obwohl der Verein in der Schweizer Liga aktiv ist. Glücklicherweise müssen Sie sich während ihres Urlaubs im Harz nicht mit solchen Spitzfindigkeiten auseinandersetzen. Hier zählen ausschließlich die Stadionpunkte. Um einen solchen Punkt zu erhalten, müssen nur drei Regeln befolgt werden: 

1.    Das Spiel muss über die vollen 90 Minuten angesehen werden.

2.    Es muss sich um ein Pflichtspiel handeln (Ausnahme sind Länderspiele).

3.    Komplett neu errichtete oder umfassende modernisierte Stadien am alten Standort zählen als "Neuer Ground" und geben einen Stadionpunkt. Eine kosmetische Aufwertung oder der Bau einer einzigen neuen Tribüne reicht hingegen nicht aus.

Eine Übersicht aller in der Region rund um den Harz in nächster Zeit anstehenden Partien findet sich z.B. bei Betway, nachdem der jeweils aktuelle Spielplan terminiert wurde.

 

Bundesligisten sind die größten Besuchermagnete 

Gerade für Einsteiger in das Groundhopping sind die Stadien der großen Bundesligisten die beste Anlaufstelle für erste Erfahrungen. Die Infrastruktur ist hervorragend, Parkplätze sind ausreichend vorhanden und namhafte Gegner sind auch meist mit von der Partie. Zudem lässt sich das Groundhopping-Erlebnis auf diese Weise auch wunderbar mit einem Familienurlaub im Harz verbinden. Immerhin ist ein Bundesligaspiel vor der Kulisse von mehreren zehntausend Fans für den Nachwuchs ein ganz besonderes Erlebnis. 

Wer für sein Erstliga-Stadionerlebnis nicht allzu weit fahren möchte, für den bietet sich eine Stippvisite in der Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg an. Die moderne Arena liegt im Herzen des malerischen Allerparks und sorgt mit ihren 30.000 Plätzen für eine erstligareife, wenn auch durchaus noch familiäre Atmosphäre. Die Anfahrt ist vom Zentrum des Harz bei Elbingerode aus gemessen mit rund 100 Kilometern ebenfalls kurz.

Mit einer Fahrstrecke von knapp 160 Kilometern deutlich weiter entfernt ist die Red Bull Arena, das Zuhause von RB Leipzig. Mit 42.959 Plätzen ist die Spielstätte deutlich größer als jene des VfL Wolfsburg, verfügt jedoch aufgrund der Altersstruktur der Fanszene über ein ruhiges familiäres Ambiente auf den Tribünen.  

Sie sehen "Werksmannschaften" kritisch und möchten einen eher traditionellen "Ground" besuchen? Dann ist ein Abstecher in die mit 49.200 Plätzen versehene HDI-Arena des Bundesligisten Hannover 96 eine gute Wahl. Für eine ganz besondere Stimmung ist hier im Übrigen beim Niedersachsenderby mit Eintracht Braunschweig gesorgt.

 

Traditionsclubs bieten Stimmung und Fußballromantik 

Ja, im Oberhaus des deutschen Fußballs geht es oft ums Geschäft, denn immerhin werden viele Spiele in alle Welt übertragen, was den Druck und die mediale Aufmerksamkeit massiv steigert. Deutlich romantischer geht es in den unteren Spielklassen zu. Und so ist beispielsweise auch das Eintracht-Stadion des bereits angesprochenen Clubs Eintracht Braunschweig ein beliebter Hot-Spot für Groundhopper. Auch die Anreise zu dem in der vergangenen Zweitligasaison abgestiegenen Drittligisten gestaltet sich aus dem Herzen des Harz heraus dank einer Entfernung von nur etwa 60 Kilometern angenehm kurz.  

Seinerseits von der 3. Liga in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist zur Saison 2018/19 der 1. FC Magdeburg. Der Traditionsclub gehört mittlerweile wieder zu den erfolgreichsten Fußballmannschaften der Neuen Bundesländer und weiß seine Anhänger in der hochmodernen MDCC-Arena mit attraktivem Fußball zu begeistern. Mit einer Entfernung von gut 80 Kilometern ist auch diese Arena selbst für kurzentschlossene Harzurlauber schnell und bequem zu erreichen.


Copyright des Fotos:https://pixabay.com/de/stadion-sitzreihen-tribüne-sitze-2921657/

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!