Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
  
mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Aktuelles aus dem Harz

 

 

Aussichtspunkt Wilhelmsblick

Der Wilhelmsblick ist ein Aussichtspunkt bei Treseburg im Bodetal. Gelegen ist er etwa ein Kilometer nordwestlich des Ortes, unmittelbar an der Landstraße von Treseburg nach Wienrode. Der Aussichtspunkt befindet sich westlich der L 93 auf einem beiderseits von der Bode passierten, schmalen Bergkamm auf 314 Meter ü. NN.

Der etwa 80 Meter über dem Bodetal gelegene Aussichtspunkt wurde im Jahr 1861 im Zuge des Straßenbaus angelegt. Ursprünglich hatte dieser Felsen die Bezeichnung „Krügers Höhe“.

Straßenbaumeister Wilhelm hatte während des Straßenbaus die Idee diesen Felsen für Wanderer zu erschließen. Er ließ einen etwa 20 Meter langen Tunnel durch das Felsmassiv anlegen, um zum Aufstieg jenseits des Felsen zu gelangen. Von dort ließ er einen Pfad mit Holzstufen hinauf zum Aussichtspunkt – oberhalb der Bode – bauen.

Nach Straßenbaumeister Wilhelm wurde dieser Aussichtspunkt fortan Wilhelmsblick genannt. Von dort fällt der Blick beiderseits des Bergkamms in das Bodetal. Besonders lohnenswert ist ein Besuch in der kalten Jahreszeit – wenn die Bäume und Sträucher unbelaubt sind – denn dann sind die Aussichtsmöglichkeiten besonders gut.

Oben auf der Aussicht befindet sich ein kleiner Rastplatz sowie der Stempelkasten für die Stempelstelle Nr. 66 der Harzer Wandernadel.

Wer den Tunnel, direkt an der Landstraße, nicht nutzen möchte, kann den Wilhelmsblick auch von Treseburg aus erwandern. Ein etwa 1,3 Kilometer langer ansteigender Wanderweg führt vorbei am Aussichtspunkt Krügers Lust, sowie dem Kriegerdenkmal, zur Stempelstelle.


Meldung 14. Mai 2021: Der schönste Aussichtspunkt im Bodetal ist wieder begehbar!

Endlich nach eineinhalb Jahren Sperrung ist der Wilhelmsblick wieder erreichbar. Die ausgespülten verwitterten Holzstufen vom Tunnel  hinauf zum Ausblick sind durch wetterfeste Metallstufen ersetzt worden, auch metallene Handläufe wurden angebracht. Mit gewirkt haben bei diesem Projekt der Landkreis Harz, die Arbeitsfördergesellschaft Blankenburg, die Firmen Machemehl aus Gernrode und Leuthäußer Bauleitung aus Leipzig, die Stadt Thale und die Ortschaft Treseburg. Der Harzklub stiftete eine Bank Zwischen Tunnel und den neuen Stufen, so dass die Wanderer vor dem Aufstieg nochmals Kraft schöpfen können oder sich erholen nach dem Abstieg.

Weitere Informationen: Das Bodetal

>>> Gastgeber in Treseburg

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2014

 
Der Harz in 4 Teilen. Kartenset 1 : 30 000: Oberharz, Mittlerer Harz, Ostharz, Südharz
 
In einer Kunststoffmappe sind die vier Wander- und Fahrradkarten Der Oberharz, Der Mittlere Harz, Der Ostharz und der Südharz, die auch einzeln erhältlich sind, in der jeweils aktuellen Ausgabe zu einem etwas günstigeren Preis zusammengefasst.
Maßstab 1 : 30 000, Höhenlinien in 20-Meter-Schritten und UTM-Gitter für GPS, Harzklub-Wanderwege in offizieller Markierung und Nummerierung und thematische Harz-Fernwanderwege Harzer Hexen-Stieg, Selketalstieg, Harzer Baudensteig, Försterstieg, Harzer Grenzweg und Karstwanderweg,
ausgeschilderte Fahrradwege, MTB- und Radwanderempfehlungen
Signaturen zu den Sehenswürdigkeiten, Camping- bzw. Wohnmobilstellplätzen und Jugendherbergen sowie zu Freizeitstätten wie Schwimmhallen, Freibäder, Golf- und Tennisplätze, Kletter- und Bikeparks, Reitmöglichkeiten, Skiliften, Skiabfahrten und Rodelbahnen

>>> bei Amazon bestellen!