Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
  
mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Aktuelles aus dem Harz

 

 

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum

Nur 4,2 Kilometer vor den Toren von Duderstadt, ist in einem alten Stadtgut das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum beherbergt. Das Gut Herbigshagen konnte bereits im Jahr 2021 seinen
25. Geburtstag begehen. Es lädt ein, „Naturschutz als positive Lebensphilosophie“ zu erkennen, so das Credo von Heinz Sielmann.
 

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt - Foto Wikipedia

Bildnis Heinz Sielmanns auf seinem Grabstein,
gestaltet von Peter Mildner
Urheber: Südhannover

Der erste Besuch von Heinz Sielmann und seiner Frau Inge auf dem verfallenen Gut Herbigs-hagen nahe Duderstadt war ein wenig ernüchternd. Der letzte Pächter hatte das Gut bereits 1990 an die Stadt zurückgegeben. Trotz des desolaten Zustandes des Gutes erkannten die beiden Naturschützer das Potential des 110 Hektar großen Geländes. Es lag am "Grünen Band". dem größten Biotopverbund entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Das tier- und pflanzenreiche "Grüne Band" erstreckt sich ca. 1.400 Kilometer von Travemünde bis zum Dreiländereck bei Hof in einer Breite von 50 bis 200 Meter. Hier sollte die Heinz Sielmann Stiftung ihr Zuhause haben und ein Refugium für den Naturschutz entstehen.

1994 unterzeichnete Heinz Sielmann den Pachtvertrag mit der Stadt Duderstadt. In den nächsten Jahren setzte einer rege Bautätigkeit auf dem Gut ein. 1999 wurde der Zwischenbau mit Seminartrakt eröffnet. Gleich zu Beginn begann man umweltpädagogischen Engagements zu entwickeln. 2003 erwarb die Heinz Sielmann Stiftung das Gut Herbigshagen  und eröffnete das Natur-Erlebnishaus mit Ausstellungsflächen, Kreativraum, Café und Tagungsräumen.
 

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt - Foto Wikipedia

Eingangsbereich der Zentrale der Heinz-Sielmann-Stiftung auf Gut Herbigshagen mit dem Stiftungsmotto und -logo.
Urheber: Lupus666

2004 erfolgte die Anerkennung als regionales Bildungszentrum des Landes Niedersachsen (RUZ) und Bioland-Zertifizierung. 2015 konnte in der umgebauten Hofremise die Ausstellung „Es lebe die Vielfalt“ eröffnet werden.

2019 erfolgte die Neueinweihung des umgebauten Natur-Erlebnishaus. Finanziert wurden diese Umbauarbeiten von der Heinz Sielmann Stiftung mit Unterstützung des niedersächsischen Umweltministeriums über die NBank im Rahmen des Förderprogramms „Landschaftswerte“.

Bis 2006 konnte Heinz Sielmann den Besuchern im Natur-Erlebniszentrum aller Altersklassen die Möglichkeit, neue Erfahrungen in und mit der Natur zu sammeln, bieten. Am 6. Oktober 2006 verstarb der berühmte Tierfilmer. Seine Frau Inge führte sein Werk bis zu ihrem Tod im Jahr 2018 weiter. Die Stiftung aber lebt und begeistert Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet.
 

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt - Foto Wikipedia

Kapelle bei Herbigshagen.
Urheber: Wikswat bei de.wikipedia

Im modernen Natur-Erlebniszentrum wird die einheimische Flora und Fauna in allen Facetten dargestellt, von der artgerechten Nutztierhaltung, Biotopen für die unterschiedlichsten einheimischen Tier- und Pflanzenarten, bis zum klassischen Bauerngarten. Auch die angegliederten Werkstätten garantieren unvergessliche Eindrücke.

Die Philosophie und Arbeit des Stiftungsgründerpaares Sielmann bleibt hier lebendig.

Mehr Informationen unter: https://www.sielmann-stiftung.de/,
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Sielmann
Link zu Google-Map: http://maps.google.de/

>>> Gastgeber in Herzberg am Harz

zurück

Copyright der Fotos Wikipedia und der Texte Bernd Sternal 2007

 
Werben auf Ausfugziele im Harz