Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
  
mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Aktuelles aus dem Harz

 

 

Der Hexentanzplatz bei Walkenried

Der Hexentanzplatz bei Thale ist weit über die Grenzen des Harzes hinaus bekannt. Der gleichnamige Aussichtspunkt bei Walkenried im Südharz hingegen dürfte nur passionierten Wanderern ein Begriff sein. Was wohl beide Plätze gemein haben ist die Tatsache, dass sie einstmals germanische Kultplätze waren. Da sich solche Plätze fest im kollektiven Gedächtnis festgesetzt hatten, wurde daraus in christlicher Zeit beispielsweise der Name „Hexentanzplatz“ als Pseudonym für Heidentum eingeführt.

Wie der Platz in frühgeschichtlicher Zeit gestaltet war, davon sind keine oberirdischen Zeugnisse mehr erkennbar. Der Hexentanzplatz befindet sich östlich von Walkenried, auf dem Gipsmassiv Himmelreich (dieser Name stammt wohl von den Walkenrieder Mönchen) im Naturschutzgebiet Itelteich.

Der Hexentanzplatz ist heute Aussichtspunkt, Rastplatz und Stempelstelle Nr. 167 für die Harzer Wandernadel, die Bestandteil der Themennadel „Harzer Grenzweg“.

Mehrere Wege führen zum Hexentanzplatz: Eine empfehlenswerte Route beginnt an der Gedenkstätte des Konzentrationslager Ellrich-Juliushütte. Vorbei am Pontelteich erreicht der Wanderer auf dem Karstwanderweg nach rund zwei Kilometern das Ziel.

Wandern bei Osterode Wandern bei Osterode Wandern bei Osterode

Auf geht's, liebe Wanderfreunde!

Hier finden Sie die offizielle Wanderkarte zu Harzer Wandernadel.
Mit Hilfe des Pakets von den 3 Karten wird der Wanderer zu allen Schönheiten des Harzes geführt und natürlich auch zu allen Stempelstellen. Das Kartenset gibt es in der Standardversion oder als wetterfeste Version über folgende Website sowie zahlreiche Tourismus- und Kureinrichtungen im Harzgebiet.

Weitere Informationen unter: http://www.harzerwandernadel.de,
Karte Harzer Wandernadelstempelstellen

>>> Gastgeber in Walkenried

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2015

 
Harzer Wandernadel. Wetterfestes 3-teiliges Kartenset 1 : 50 000.

Wanderkartenset Harzer Wandernadelreiß- u. wasserfest, mit den 222 Stempelstellen (Landkarte)

  • Die "Harzer Wandernadel" ist ein neues Tourismus-Projekt im Harz, das von Seesen im Westen bis Thale im Osten reicht. Auf diesem Gebiet sind 222 Stempelstellen an markanten Punkten im Gelände errichtet worden, an denen die Wanderer einen Stempel erhalten für ihr Wanderheft. Dieses ist in den meisten Touristinformationen vor Ort, in Ausflugsgaststätten und anderen Einrichtungen erhältlich. Wer genügend Stempel gesammelt hat, kann die "Harzer Wandernadel" in Bronze, Silber oder Gold erwerben. Für 50 Stempel gibt es den "Wanderkönig"! Alle derzeit installierten Stempelstellen sind auf der offiziellen Wanderkarte verzeichnet.

>>> bei Amazon bestellen!