Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
  
mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Harzorte mit Gastgebern
> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Aktuelles aus dem Harz

 

 
 
 

 

Den Harz entdecken:
8 Ideen für schöne Erlebnisse
 


Wer einen Trip in den Harz plant, kann viele Sehenswürdigkeiten, besondere Orte und Wanderwege erkunden. Durch einen Ausflug in die Region kann man vom Alltag abschalten und alleine oder gemeinsam mit der Familie bzw. Freunden schöne Erinnerungen schaffen. Wir haben nachfolgend acht schöne Ausflugsideen für eine kleine Auszeit im Harz aufgelistet.

 

Wernigerode
Das Schloss hoch über Wernigerode.

 

1. Hochseilgarten Sankt Andreasberg

Der Hochseilgarten Sankt Andreasberg liegt im Oberharz und ist sehr beliebt. Hier kann man mit der Familie, Freunden oder Kollegen die Freude des Kletterns ausleben. Das Klettern findet dabei in einer Höhe von 720 Metern über dem Meeresspiegel statt. Damit zählt der Hochseilgarten zu den höchsten, die es in Deutschland gibt. Wer also nach etwas Aufregung sucht und an Kletterwänden, Seil- und Hängebrücken klettern möchte, sollte den Kletterpark in Sankt Andreasberg aufsuchen.

 

2. Baumwipfelpfad Bad Harzburg

Der Baumwipfelpfad Bad Harzburg ist ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel. Hier hat man beim Betreten zunächst die Möglichkeit, sich die Umgebung von der Aussichtsplattform anzuschauen. Diese befindet sich in einer Höhe von 26 Metern und liegt direkt an der Eingangskrone. Außerdem verfügt der Pfad über 1.000 Meter Weg, auf dem man zu Fuß die schöne Flora und Fauna erleben kann. Er eignet sich auch für Familien und ist barrierefrei. Bei Bedarf kann man auch an einer Erlebnis-Führung teilnehmen.

 

3. Wanderung zum Brocken

Wer die Natur hautnah erleben möchte, kann eine Wanderung auf einem der Wanderwege zum Brocken unternehmen. Bekannt ist zum Beispiel der Goetheweg, den einst der berühmte deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe bewandert hat. Er gilt jedoch als ein anstrengender Wanderweg. Das liegt mitunter am Höhenunterschied von etwa 600 Metern. Aufgrund dessen eignet er sich nicht optimal für ungeübte Wanderer. Neben dem Goetheweg ist auch der Oderbrück ein beliebter Wanderweg, der ebenfalls eine schöne Fauna und Flora bereithält. Zudem ist dieser Wanderweg der kürzeste Weg, um den höchsten Gipfel des Harzes zu besteigen.

 

4. Wernigeroder Altstadt

In Wernigerode gibt es viel zu entdecken. Die Altstadt ist noch in einem sehr guten und gepflegten Zustand, wodurch sich ihre Besucher fast in die Zeit des Mittelalters hineinfühlen können. Hier gibt es viele Fachwerkhäuser, die den mittelalterlichen Touch aufrechterhalten. Zudem befindet sich in der Altstadt das Schiefe Haus, das im Jahr 1680 gebaut wurde. Inzwischen ist es ein Museum, das gegen einen kleinen Eintrittspreis besichtigt werden kann. Außerdem lohnt sich in Wernigerode der Besuch des Schlosses, in dem man nähere Informationen über die Geschichte des Ortes bekommen kann.

 

5. Sandsteinhöhlen bei Blankenburg

Die Sandsteinhöhlen bei Blankenburg sind ein Kulturdenkmal und eignen sich ebenfalls sehr gut dazu, dem Alltag für eine kurze Zeit zu entfliehen. Die Höhlen befinden sich nordöstlich vom Regensteiner Gipfel. Verbunden mit dem Wanderweg zu den Sandsteinhöhlen ist die Regensteiner Burgruine, die sich auf dem Regenstein befindet.

 

6. Schauhöhle Heimkehle

Die Schauhöhle Heimkehle wird seit rund 100 Jahren von verschiedenen Besuchern aufgesucht. Sie verfügt über eine 22 Meter hohe Decke und glasklare Seen, die unterirdisch liegen. Die Höhle ist mit einer Länge von zwei Kilometern eine der längsten Höhlen im Südharz. Allerdings sind nur 600 Meter der Höhle touristisch erschlossen. Dennoch bietet sie eine schöne Möglichkeit für einen Ausflug mit Freunden oder der Familie.

 

7. Schlosspark Ballenstedt

Der Schlosspark in Ballenstedt gilt als ein sehr bedeutendes Beispiel dafür, wie die Gartenkunst im 18. und 19. Jahrhundert praktiziert wurde. Peter Joseph Lenné war der Gartenkünstler, der den Park plante. Er ist in einem aufwändigen italienischen Villenstil aufgebaut und lockt jährlich viele Besucher an. Außerdem ist das Schloss Ballenstedt eine sehr schöne Attraktion, die über prunkvolle Hallen verfügt und den Stil der damaligen Zeit widerspiegelt.

 

8. Waldschwimmbad Okerteich

Wenn man an den heißen Tagen im Sommer eine Abkühlung sucht, kann man sehr gut das Waldschwimmbad Okerteich besuchen. Hier tummeln sich häufig viele Menschen. Der kleine See zählt zu den schönsten Badestellen im Harz und ist von einem Wald umringt. Wer zwischendurch eine köstliche Mahlzeit genießen möchte, kann sich zudem in die Gaststätte begeben, die nur einige Meter vom See entfernt ist.

 

Brocken im Harz
Der Brockengifel im Harz.

 


Fotos: 3Wkonzepte