Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Der Oderteich

Der Oderteich zählt zu den Oberharzer Teichen und somit auch zum Oberharzer Wasserregal. Eigentlich ist er auch kein Teich sondern eine Talsperre und zwar eine historische. Somit ist auch die ingenieurtechnische Leistung dieses Bauwerks rangmäßig höher einzuordnen als die der neuen Talsperren.

Im Jahr 1703 wurde der neue Rehberger Graben fertig gestellt und schnell wurde der Ruf nach einem Wasserspeicher laut. Aber Planung und Bau zogen sich bis 1722 hin. Im Gegensatz zu den zahlreichen kleinen Oberharzer Talsperrenbauten, die zu jener Zeit erreichtet wurden, wurde der Oderteichstaudamm nicht mit Rasensoden abgedichtet sondern aus Granitstein errichtet. Als Standort wurde ein Tal der Oder zwischen Torfhaus und St. Andreasberg ausgewählt. Dort entspringt auch in unmittelbarer Nähe, in einem Feuchtgebiet mit Namen „Schwarze Tannen“, der Fluss Oder. Unweit führt parallel zum Stausee die B4 vorbei, über die man den Stausee am günstigsten erreicht.

Der Staudamm ist etwa 180 m lang, 16 m hoch und er ist an seiner Sohle ca. 41 m breit. Der Stausee ist sehr hoch gelegen, ca. 720 m ü. NN, und hat eine Wasseroberfläche von 30 ha bei Vollstau. Früher diente das gesammelte Wasser als Kraft- und Aufbereitungswasser für das Bergbaugebiet um St. Andreasberg. Später, nach Einstellung des Bergbaus, wurde das Wasser als Trinkwasser genutzt. Aber auch das ist Geschichte. Heute wird das Wasser des Oderteiches nur noch zur Gewinnung von Elektroenergie verwendet und das Sperrwerk dient nur noch als Kultursperre. Jede Talsperre benötigt einen Überlauf, der auch Ausflut genannt wird, damit bei akutem Hochwasser der Damm entlastet wird. Bei dem Oderteich ist diese Ausflut etwas Besonderes. Sie ist ein Wasserfall, der über Granitkaskaden über 80 m ins Tal stürzt. Bei Hochwasser bietet die in den Fels gehauene Schussstrecke ein beeindruckendes Bild.

Nachdem der Oderteich seine „Industrielaufbahn“ hinter sich hat, ist er heute ein Kleinod in der urigen Hochharzlandschaft. Der Teich ist wieder ein Stück Natur geworden und lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen. Ein 4 km langer Rundwanderweg beginnt am Parkplatz Oderteich an der B242 und führt über die Staumauer am Ufer entlang.

Im Sommer verlockt sein tiefblauer Wasserspiegel zum Baden im kristallklaren Wasser. Es ist jedoch Vorsicht geboten, denn die kalten Unterströmungen stellen eine echte Gefahr dar, deshalb sollte man sich an die zum Baden ausgewiesenen Bereiche am Ost- und Westufer halten.

Weitere Informationen: Rundwanderweg Oderteich
Oberharzer Wasserregal, Odertalsperre bei Bad Lauterberg

>>> Gastgeber in Sankt Andreasberg

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2010

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!